Gili Inseln

Die Gili Inseln sind drei kleine Inselsplitter nordwestlich vor Lombok. Sie ragen nur wenige Meter aus dem türkisblauen Meer heraus. Helle Sandstrände säumen die malerischen Flecken. Kokospalmen ragen hoch in den Himmel. In das Meeresrauschen mischen sich oftmals die Beats aus den zahlreichen Strandbars. Relaxen ist auf den Trauminseln genauso möglich wie Party, Wassersport und Yoga. Spannend ist, dass sich die drei Gili Inseln von ihrer Atmosphäre her stark unterscheiden. Jedes Eiland besitzt seinen eigenen Reiz. Für alle Urlauber existiert die perfekte Gili Insel. Alles was über die Inseln Trawangan, Meno und Air wissen sollten, finden Sie im folgenden Bericht:

Die Gilis in Indonesien – Bild: Shutterstock @Richard Whitcombe

Gili Trawangan

Gili Trawangan als größte Gili Insel

Gili Trawangan ist mit rund 15 m² die Größte der Gili Inseln. Sie liegt am nächsten zu Bali und ist nur rund 45 km von der Küste Lomboks entfernt. Gili Trawangan ist berühmt für sein aufregendes Nachtleben. Wer möchte, der kann auf Gili T rund um die Uhr feiern. Liebevoll wird die Insel deshalb auch Gili Tralala genannt. Für diejenigen, die nach einer Partynacht Erholung brauchen, geht es an den Strand. Sollte gerade Ebbe herrschen, eignet sich der Küstenabschnitt nördlich des Bootsanlegers zum Planschen. Dort ist das Schwimmen unabhängig von den Gezeiten möglich. Am besten wandert die Taucherbrille direkt mit in die Badetasche. Mit etwas Glück treffen Badegäste beim Schwimmen auf die ein oder andere Wasserschildkröte. Keine Sorge, die Tiere sind sanftmütig und gelassen.

Die Ostküste Trawangans ist belebter. Ein Großteil der Bars, Restaurants, Sport- und Ausflugsanbieter sitzen hier. Zum Sonnenuntergang geht es jedoch zu Fuß, mit dem Fahrrad oder der Pferdekutsche auf die andere Seite der Insel. Motorisierte Fahrzeuge gibt es auf den Gili Inseln nicht. Bei einem kühlen Bintang-Bier oder einem fruchtigen Cocktail kann ein Spektakel am Himmel bestaunt werden. Die untergehende Sonne färbt die Umgebung glutrot bis violett. Nach Einbruch der Nacht öffnen die Bars. An jedem Wochentag ist eine andere Location der Hauptanziehungspunkt.

Rückblick ans alte Gili Trawangan

Gili Trawangan
Gili Trawangan Früher

Gili Trawangan ist mittlerweile weltweit bekannt. Von einem Geheimtipp kann man also nicht mehr sprechen. Laut Medienberichten hat sich der Grundstückspreis in den letzten zehn Jahren verzwanzigfacht. Als wir das erste Mal (2005) auf Trawangan waren gab es insgesamt 30 Hotels. Heute gibt es laut Booking.com über 180 Hotels auf der Insel. Wow, was für ein Boom! Zur einen Seite haben mehr Touristen die Möglichkeit die traumhaften Gilis zu erleben, anderseits verlieren die Gilis von Tag zu Tag an Ihrem Charme. Ein gutes Hotel was wir gerne empfehlen sind die Samba-Villas.

Nach wie vor ist das Touristenaufkommen ungebrochen. Die meisten Urlauber sind Weltenbummler welche die Welt erkunden und touristische Vorreiter des Tourismus in Indonesien sind. Das Touristenbild ist breit gemischt und sehr international. Die meisten Touristen sind Deutsche, Engländer, Franzosen und Australier, wobei die Anzahl an russischen und asiatischen (China, Japan, Korea) Besuchern täglich steigt.

Gili-Meno

Die Insel Gili Meno von den Gili Inseln

Gili Meno steht in krassem Kontrast zu Gili Trawangan. Sie ist die kleinste und gleichzeitig ruhigste der Gili Inseln. Die einsamen Strände sind atemberaubend schön. Wegen des romantischen Ambiente zieht es zahlreiche verliebte Paare und Hochzeitsreisende hierher. Wie wäre es mit einem etwa zweistündigen Spaziergang? In dieser Zeit wird die Insel bequem zu Fuß umrundet. Die meisten Besucher legen bei ihrer Inseltour immer wieder Stopps an unberührten Stränden ein. Das türkisblaue Wasser bietet eine wunderbare Erfrischung.  

Gili Meno ist eine ursprüngliche Insel. Es gibt zwar Strom und seit 2017 auch Frischwasser aus der Leitung, allerdings ist die Infrastruktur fragil. Mit Stromausfällen muss gerechnet werden. Entweder wird dann ein Notstromaggregat angeworfen oder das Abendessen einfach zum Candle-Light-Dinner. Zeitweise tönt nachts der Partylärm von Trawangan bis nach Meno. Wer ganz ruhig schlafen möchte, bucht deshalb sicherheitshalber eine Unterkunft an der Ostseite der Insel. 

Gili-Air

Gili Air ist eine perfekte Mischung aus Gili Trawangan und Gili Meno. Auf der Insel, die am nächsten zu Lombok liegt, ist Erholung genauso möglich wie Action. Die Hotels und Bars bieten ihren Gästen gemütliche Liegen und Sonnenbetten. Viele Urlauber erhaschen einen ausgezeichneten Blick auf den Vulkan Rinjani. Bei besonders klarem Wetter reicht die Sicht sogar bis zu Mount Agung auf Bali.

Für eine Stärkung nach der Yoga-Stunde, dem Tauchen oder Stand-up-Paddeln sorgen die zahlreichen Restaurants. Von einfachen Warungs mit typisch indonesischem Essen bis zu erstklassigen Lokalen mit veganen Bio-Bowls ist alles erhältlich. Um von A nach B zu kommen, leihen sich Urlauber entweder ein Fahrrad für 35.000 bis 50.000 IDR oder nehmen eine Pferdekutsche genannt Cimodo. Gerade für Kinder ist die holprige Fahrt oft ein großer Spaß.

Die besten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten auf den Gili Inseln

Unterwasserstatuten

Die Unterwasserstatuten bei den Gili Inseln
Unterwasserstatuten @Kryvenok Anastasiia-Shutterstock

Eine faszinierende Sehenswürdigkeit der Gili Inseln ist den Schnorchlern und Tauchern vorbehalten. Vor der Westküste von Gili Meno wurden 48 lebensgroße Statuen im Meer versenkt. Sie stehen und liegen in rund 4 Metern tiefe in einem Kreis. Der Skulpturenpark trägt offiziell den Namen The Nest. Er wurde von dem Öko-Resorts The Bask in Auftrag gegeben. Daraufhin erschuf der bekannte Künstler Jason deCaires Taylor die Statuen. Seine Intention war es, den Kreislauf des Lebens darzustellen. Aus diesem Grund stehen und liegen die Figuren im Kreis.

Die Statuen sind aus einem pH-neutralen, umweltverträglichen Beton gebaut. Der Hintergedanke war, dass sich auf den Skulpturen nach und nach Korallen ansiedeln. Ein menschengeformtes Riff soll entstehen. Mittlerweile wachsen bereits einige Schwämme auf den Skulpturen, weshalb die Kunstwerke nicht mehr berührt werden dürfen.

Nachtmarkt

Eine beliebte Aktivität ist der Besuch des Nachtmarktes auf Gili Trawangan. Er liegt gegenüber des Bootsanlegers und startet gegen 18 Uhr. Hier können Urlauber günstig, frisch und lecker die einheimischen Delikatessen probieren. Der Fang des Tages landet genauso auf dem Grill wie Satéspieße und Hühnchen. Ein buntes Allerlei ist das sogenannte Nasi Campur. Es besteht aus Reis mit mehreren Beilagen. Perfekt für Menschen, die verschiedene einheimische Köstlichkeiten probieren wollen.

Wassersport auf den Gili Inseln

Schnorcheln & Tauchen auf den Gili Inseln

Die Gili Inseln sind ein Eldorado für Wassersportler. Vom Stand-up-Paddeln über Schnorcheln und Surfen bis zum Tauchen gibt es eine kunterbunte Auswahl. Die farbenfrohen Korallenriffe sind genauso ein Highlight wie die riesigen Meeresschildkröten, die sich bereits an Besucher gewöhnt haben. Viele der Tiere haben ihre Scheu verloren und bestaunen die Taucher und Schnorchler gerne aus der Nähe.

Auch Strömungstauchen und ein Wrackbesuch sind um die Gili Inseln herum möglich. Der Trip zu dem japanischen Militärboot, das im Zweiten Weltkrieg versank, ist für viele Taucher ein unvergessliches Erlebnis. Unvergleichlich ist es auch, die Unterwasserwelt völlig ohne Ausrüstung zu erkunden. Freediving ist auf den Gili Inseln eine beliebte Sportart. Ungeübt sollte man sich allerdings nicht in die Tiefen der Weltmeere wagen. Deshalb lohnt vorab ein Besuch in einer der Freedive-Schulen (FreeDiveGili, Manta Dive, Freedive Air, Oceans 5).

Geübte Surfer können im Südosten von Gili Trawangan und Gili Meno beziehungsweise im Süden von Gili Air die Wellen reiten. Allerdings ist die Brandung stark, deshalb sollten dort nur Profis auf das Brett steigen. Die Ausrüstung gibt es vor Ort zu leihen. Anbieter sind unter anderem 7SEAS und Oceans 5.

Das Nachtleben auf den Gili Inseln

Der unangetastete Spitzenreiter, was das Nachtleben betrifft, ist Gili Trawangan. Dort teilen sich die Hauptbars die Wochentage untereinander auf. Montags zieht Blue Marlin die Menge in ihren Bann. Dienstags trifft sich das Partyvolk in Jiggy’s, mittwochs in der Irish Bar und donnerstags im Club Jungle. Freitags geht es zunächst ins Lava und dann zur Sandbar. Samstags hat seit Jahren die Sama Sama Reggae Bar das Sagen. Zum Ausklang des Wochenendes wird in der Evolution Bar getanzt und gefeiert.

Auf Gili Air schwingen Urlauber in The Mexican Kitchen einmal wöchentlich ihre Hüften zu Salsa Klängen. Der Kurs wird kostenlos angeboten. In zahlreichen Restaurants finden regelmäßig Live-Musik-Events statt. Beliebt sind die Musikabende im My Happy Place, Gili Lumbung, in der Zipp Bar und in der Raja Bar. Für House- und Techno-Partys führt kein Weg am Legend, Cheeky Monkeys und Luckys vorbei.

Yoga

Auf allen drei Gili Inseln werden Yoga-Klassen angeboten. Folgende Resorts und Center bieten Kurse an:

  • Gili Trawangan Yoga
  • The Yoga Place, Gili Trawangan
  • Mao Meno, Gili Meno
  • Seri Resort, Gili Meno
  • H2O Yoga and Meditation Center on Gili Air

Anreise auf die Gili Inseln (Schnellboot, Fähre, Boot)

Anreise von Bali

Die Anreise von Bali erfolgt per Boot und dauert zwischen 90 und 120 Minuten. Abfahrtshäfen auf Bali liegen in Padang Bai, Amed, Sanur und Benoa. Einige Bootsgesellschaften, die von Sanur aus verkehren, legen einen Zwischenstopp auf Nusa Lembongan ein. Teilweise werden auch erst die Häfen Teluk Nare und Teluk Kade auf Lombok angesteuert, bevor es weiter auf die Gili Inseln geht. Normalerweise wird ab Bali Gili Trawangan zuerst angefahren. Anschließend stoppen die Boote auf Gili Air. Um nach Meno zu kommen, müssen die Gäste häufig nochmals umsteigen.

Anreise von Lombok

Auch ab Lombok gibt es mehrere Ableger. Schnellboote verkehren ab Teluk Nare. Alternativ kann auch ab dem Hafen von Bangsal mit den öffentlichen Fähren auf die Gili Inseln gereist werden. Im Hafen wimmelt es nur so von Kofferträgern und Straßenverkäufern.

Nach der Ankunft auf den Gilis gelangen die Urlauber und ihr Gepäck mit der Pferdekutsche zur Unterkunft.

So war die Anreise früher

Früher war die Anfahrt auf die Gili Inseln noch ein wahres Abenteuer. So wurden früher Urlauber an die Ostküste Balis gebracht und von dort aus mit einer Fähre zur Nachbarsinsel Lombok. Von hier aus mit einem Minibus an die Nordküste. In der Dämmerung bis in die Nacht hinein ging es dann mit einem kleinem Fischerboot (ohne Licht) über die offene See bis zu Gili-Trawangan. Die Anfahrt dauerte damals noch gut 14 Stunden. (Abfahrt 06.30 und Ankunft 21.00 Uhr).

Fazit über Gili Inseln

Die Gili-Inseln sind ein perfektes Tropenparadies für Strandfans und Erholungssuchende. Wer vorher eine Bali- oder Lombok-Rundreise macht, entspannt anschließend auf den Gilis. Egal, ob der Urlauber sich ungestörtes Robinson-Crusoe-Gefühl oder durchtanzte Partynächte wünscht, auf den Inseln wird er fündig. Wichtig ist allerdings, sich vorab mit den Charaktereigenschaften der Inseln auseinanderzusetzen. Wer das Eiland wählt, das den eigenen Bedürfnissen entspricht, wird einen traumhaften Urlaub erleben.

Unser Bali Newsletter bringt noch mehr!

Bleiben Sie immer auf dem neusten Stand.
Wichtige Reise-News, Gutscheine und Angebote für Bali direkt per E-Mail ins Postfach.
- Jederzeit abmeldbar - Kein Spam - Keine Bindung -

Anmeldung erfolgt gemäß unserer Datenschutzerklärung.