Ihr Browser hat Javascript deaktiviert! Bitte aktivieren Sie Javascript um das Bestellformular zu benutzen!

Ihre Kambodscha Reise beginnt genau JETZT!

Planen Sie mit qualifizierten lokalen Reiseprofis Ihre Individualreise nach Kambodscha.
Erhalten Sie Ihr individuelles Reiseangebot bequem per Email innerhalb kürzester Zeit.

  • individuell
  • persönlich
  • unverbindlich

Wann möchten Sie nach Kambodscha verreisen?

Wie lange möchten Sie verreisen?

Wie viele Personen möchten Kambodscha erleben?

Welche Hotelkategorie bevorzugen Sie?

Was möchten Sie erleben?

Welches Budget pro Person planen Sie für die Reise? (ohne internationalen Flug)

Was ist Ihnen besonders wichtig?


Wer soll das individuelle Reiseangebot erhalten?


Kambodscha Reisen

Das Reiseziel Kambodscha ist viel mehr als nur Angkor Wat. Erleben Sie auf einer Kambodscha-Reise anmutige Tempelanlagen aus längst vergangenen Tage, freundliche Einheimische, eine faszinierende Geschichte bis hin zu traumhaften Sandstränden in Sihanoukville sowie auf den Inselwelten bei Koh Rong.

Kambodscha Reisen

Individuell konfigurierbare private Rundreisen nach Kambodscha

Benötigen Sie für eine Kambodscha Reise ein Visum?

Visum für die Einreise nach Kambodscha

Für deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger benötigen Sie zur Einreise ein gültiges Visa für Kambodscha. Dieses muss in den meisten Fällen nicht vorab beantragt werden. Sie erhalten es bei der Einreise am Flughafen oder an der Grenze direkt in Ihren Reisepass geklebt. Als Deutscher können Sie das E-Visum auch direkt über das Internet beantragen. Die Praxis hat gezeigt dass das Visa-on-Arrival am Flughafen oder das E-Visum für die Einreise am Grenzübergang das Beste und zu empfehlen ist. Kleinere Grenzübergänge übers Land akzeptieren jedoch noch nicht vollständig das E-Visum. Die Kosten für das Visum belaufen sich Stand heute bei 30 US-Dollar und zusätzliche 8 US-Dollar Bearbeitungsgebühr. Diese Kosten sind in BAR zu entrichten. Bitte achten Sie zudem dass bei der Einreise ihr Reisepass noch mindestens 6 Monate gültig ist. Das Touristenvisum erlaubt Ihnen einen 30-tägigen Aufenthalt ohne jegliche Arbeitsaufnahme. Bei längeren gewünschten Aufenthalten sollten Sie das Visum direkt bei der kambodschanischen Botschaft beantragen.

Benötige Ich Impfungen für eine Kambodscha Reise?

Stand heute (2018) gibt es keine Pflichtimpfungen welche von der kambodschanischen Regierung zur Einreise vorgeschrieben sind. Dennoch werden von der europäischen Gesundheitswesen gewissen Standard-Impfungen empfohlen.

Für alle Touristen:

  • Hepatitis A und B
  • Tetanus, Diphtherie und Pertussis
  • Masern (oder Immunität)
  • Polio
  • Typhus

Zusätzlich für Risikogruppen:

  • Typhus
  • Tollwut
  • Japanische Enzephalitis

Bitte erkundigen Sie sich rechtzeitig vor Abreise (4 bis 6 Monate) zusätzlich bei Ihrem Hausarzt. Die oben genannten Empfehlungen ersetzen keine ärztliche Untersuchung und Beratung und sind lediglich unsere persönlichen Empfehlungen. Eine Haftung wird ausgeschlossen. Nähere Details finden Sie zudem auf unserer Kambodscha-Webseite zum Thema Impfungen für Kambodscha.

Wann ist die beste Reisezeit für eine Reise in Kambodscha?

Ideale Reisezeit für eine tolle Kambodescha Reise

Prinzipiell ist das Reiseziel Kambodscha ganzjährig ein perfektes Reiseziel. Die allerbeste Zeit ist jedoch von Dezember bis April. Von Mai bis inklusive Oktober herrscht Regenzeit. In diesem Zeitraum ist die Luftfeuchtigkeit sehr hoch und kann öfters zwischen 70 und 90 % betragen. Von Dezember bis April die Trockenzeit. Zu dieser Jahreszeit ist es meist sehr trocken und sehr heiß. Je nach körperlicher Verfassung empfehlen wir meist verschiedene Zeiträume. Ein weiterer Faktor ist während der Hauptsaison dass die Sehenswürdigkeiten sehr gut besucht sind. Auch die Hotels rufen meist Höchstpreise auf. Wenn Sie nichts gelegentlichen Regenschauern haben, welche in der Regel schnell wieder vorbei sind, empfiehlt sich die Regenzeit bzw. der Übergang zur Hauptreisezeit. Einen guten Überblick finden Sie zudem hier für das Wetter in Kambodscha.

Ist Kambodscha sicher?

Kambodscha ist sicher

Keine Frage, denn Kambodscha ist ein sehr sicheres Reiseland. Ob als Rentner, als Frau alleine als Paar oder als Frau alleine. Gewiss gehört Kambodscha zu den ärmsten Ländern weltweit, die Kriminalitätsrate ist jedoch sehr gering. Als voraussichtiger Tourist sollten Sie jedoch Reichtum nicht zur Schau stellen und somit Gelegenheitsdieben keine Chance geben. Teure Uhren und Schmuck sollten zu Hause bleiben. Zu viel Bargeld sollten Sie zudem nicht im Geldbeutel haben sondern an verschiedenen Plätzen deponieren. Sie können überall per EC- oder Kreditkarte Geld abheben. Sie brauchen also keine Sorge zu haben nicht an Bargeld zu kommen.

Achtung gilt insbesondere wenn Sie stark abseits in unbewohnten Gebieten sich aufhalten. Seit dem Vietnamkrieg liegen nach wie vor viele Minen unentdeckt im Erdreich. Bitte halten Sie sich daher zur eigenen Sicherheit nur auf markierten und gut genutzten Wegen auf. Alternativ empfehlen wir einen Einheimischen Führer um sicher zu gehen.

Zusätzlich sollten Sie noch folgende Sicherheitshinweise beachten:

  1. Keine Drogen konsumieren oder ins Land einführen
  2. Kein Alkohol am Steuer
  3. Bitte zeigen Sie Verständnis bei Missverständnissen und Unklarheiten gegenüber Einheimischen
  4. Bei Nacht abgelegene und nicht gut beleuchtete Straßen meiden

Wichtige Daten und Fakten über Kambodscha

  • Geografisch grenzt Kambodscha an Thailand, Laos und Vietnam und liegt in Südostasien
  • Die Amtssprache ist Khmer. Mit Englisch können Sie sich jedoch überall gut verständigen
  • Die offizielle Währung ist der kambodschanische Riel. Ein Euro entspricht circa 4800 Riel (KHR). Die echte Währung ist jedoch der US-Dollar. Alle Bargeldgeschäfte werden in US-Dollar getätigt und Riel werden als Zahlungsmittel abgelehnt.
  • Das Land Kambodscha ist 181.035 km² groß und hat Stand 2018 15 Millionen Einwohner.
  • Die Hauptstadt ist Phnom Penh
  • Internationale Flughäfen gibt es nur in Phnom Penh und Siem Reap und Sihanoukville. Bis zum heutigen Tag gibt es von Deutschland kein Direktflug.
  • Die beliebteste Anreise von Deutschland aus ist über Bangkok und dann per Auto über die Grenze. Alternativ per Flug von Bangkok nach Phnom Penh oder Siem Reap. Gerne wird an den Anschluss Koh Chang im Südosten von Thailand besucht. Gerne auch mit einer anschließenden Individuellen-Thailand-Reise.
Ausblick auf die Landschaft

Die besten Reiseziele in Kambodscha

Tolle Regionen gibt es viele in Kambodscha. Die besten Reiseziele zum Reisen möchten wir Ihnen hier gerne näher vorstellen.

Phnom Penh: Die Hauptstadt Kambodschas

Phnom Penh ist Zentrum des wirtschaftlichen Geschehens in Kambodscha und darf auf keiner Rundreise fehlen. Als laut und quirlig lässt sich die Hauptstadt passend in 2 Worten beschreiben. Das die Stadt dennoch nicht fehlen darf erfahren Sie in folgenden Highlights absteigend sortiert.

Phnom Penh: Die Haupstadt von Kambodscha
  1. Der Königspalast auch Royal Palace genannt. Hier wohnt das Landesoberhaupt König Samdech Preah Bâromneath Norodom Sihamoni bis zum heutigen Tag. Politisch hat dieser jedoch wenig Einfluss.
  2. Die Silberpagode liegt nahe dem Royal Palace.
  3. Das Nationalmuseum „National Museum of Cambodia“. Hier finden Sie unzählige Artefakte aus der ehemaligen Khmer Zeit sowie Buddha und Hindu Relikte. Das Museum ist sehr nüchtern gehalten und ist eher für Kulturbegeisterte zu empfehlen.
  4. Das Unabhängigkeitsdenkmal. Es wurde 1958 erbaut und ist Zeichen der Unabhängikeit Kambodschas. Im näheren Umfeld ist ein schöner Park welcher zum Picknick einlädt.
  5. Die Killing Fields ist Gedenkstätte und Massengrab zugleich. Trauriges Überbleibsel der Roten Khmer Zeit und Anlaufstelle vieler Touristen. Nichts für schwache Nerven und Tempos sollten immer griffbereit sein.
  6. Choeung Ek ist ein Gedenkmal auf den Killing-Fields. Hier wurden Schädel und Knochen von Opfern ausgestellt
  7. Das Tuol-Sleng-Genozid-Museum auch „Office S-21“ genannt ist ein altes Schulhaus und diente früher zur Roten Khmer Zeit als Gefängnis und Folterplatz für politische Gegner.

Siem Reap: Das Tor zum Angkor Wat Tempel

Siem Reap ist eine lebende Stadt, welche jedoch aber stark vom Tourismus des Angkor Wats abhängig ist. Die Stadt entwickelt sich prächtig, bietet aber keine eigenen Sehenswürdigkeiten. Wer nach Siem Reap kommt, kommt wegen der Angkor Tempelanlage. Dementsprechend ist das touristische Angebot an Hotels, Bars und Restaurants groß.

Angkor Wat in Siem Reap

Der Angkor Wat ist das Wahrzeichen Kambodschas und UNESCO Weltkulturerbe und ist Haupttempel der Tempelstadt Angkor. Besonders in den frühen Morgenstunden zum Sonnenaufgang bei Touristen beliebt wenn die Sonne hinter dem Angkor Wat aufgeht. Früh aufstehen lohnt sich aber. Hier entstehen postkartenreife Fotomotive. Der Eintritt zur Anlage ist allerdings teuer und kostet aktuell für 1 Tag 37 US-Dollar, für 3 Tage 62 US-Dollar und für 7 Tage 72 US-Dollar. Wenn Sie im späten Vormittag oder Nachmittag den Tempel besuchen können Sie mit wesentlich weniger Touristen rechnen. Allerdings sind Sie dann der prallen Sonne ausgesetzt.

Auf folgender Karte sehen Sie den kompletten Tempelkomplex mit den wichtigsten Tempel:

Battambang: Ruhiges Paradies in Kambodschas Hinterland

Fahrt auf dem Bamboo-Train während der Rundreise in Kambodscha in Battambang

Wer Kambodscha entdeckt, übergeht meist die schöne Stadt Battambang. Dies aber zu Unrecht, denn Battambang ist eine wahre Perle welche umgeben von wahrer Naturschönheit und Gelassenheit ist. Leider ist Battambang mittlerweile um eine Sehenswürdigkeit ärmer, denn der bekannte Bamboo Train fährt nicht mehr. Grund hierfür ist die Wiederaufnahme des regulären Schienenverkehrs. Aber keine Sorge, sehenswert sind besonders die Straßen eins und zwei sowie die bekannte Krokodilfarm. Der Eintritt kostet 2 Dollar und ist eine private Farm und kein offizieller Zoo.

Sihanoukville: Kambodschas Partyparadies

Der Strand im Süden Kambodschas in Sihanoukville

Ganz besonders beliebt ist die Küstenstadt Sihanoukville bei Backpackern, Weltenbummlern und Badeurlauber. Sie finden den schönen Küstenort ganz im Süden nahe den bekannten Koh Rong Inseln. Die ganze touristische Infrastruktur richtet sich nach Backpackern und so ist es kein Wunder dass Bars, Discos und Restaurants die Strandpromenade füllen. Wer es doch etwas gemütlicher mag, dem ist LazyBeach zu empfehlen. Das Resort liegt auf einer Privatinsel und bietet Abgeschiedenheit pur. Die An- und Abreise ist leider mit über 40 USD sehr teuer. Alternativ können Sie per Tuk Tuk den nahe gelegenen Otres Beach erreichen.

Packliste